PEEK-Prothese – Implantatgetragener Zahnersatz


In unserer Zahnklinik in Ungarn erforschen wir den festsitzenden und den herausnehmbaren Zahnersatz mit den jeweiligen vorteilhaften Materialeigenschaften zu kombinieren. In diesen Fällen halten die Zahnimplantate einen starken Steg, der nur dünn dem Zahnfleisch aufliegt, das Zahnfleisch neben dem Implantat bleibt frei, so kann man diese mit einfachem Zähneputzen leicht sauber halten.

Auf diesen Steg wird ein herausnehmbarer Teil aufgesetzt, der mit zwei Riegeln fixiert werden kann, so wird der Zahnersatz gleichzeitig fixiert aber herausnehmbar. Der Patient kann es zur Reinigung herausnehmen. Er öffnet mit einem kleinen Werkzeug die Riegel, die immer an der gleichen Position zu finden sind und kann die Prothese einfach herausnehmen. Die Vorteile dieser Methode liegen in den verwendeten Materialien.

Der herausnehmbare Teil, den wir als Sekundär-Teil bezeichnen, besteht aus einem Komposit, kurz PEEK genannt, dessen Härte dem menschlichen Knochen entspricht. Darauf können wir vorgefertigte Zähne oder ebenfalls aus Komposit individuell angefertigte Zähne befestigen. So verschwindet das laute Prallen vom Porzellan und ein zarter Kontakt kommt zustande, der auch die Implantate schont.

PEEK Prothese implantatgetragener Zahnersatz

Wenn ein Zahn eventuell beschädigt wird, oder Zahnfleisch sich während der Jahre zurückzieht, so kann man diesen Zahnersatz außerhalb des Mundes leicht reparieren und unterfüttern. Dieser Zahnersatz kann so groß sein, wie die ursprünglichen Zähne und wenn notwendig, so kann man einen Teil mit Kunststoffzahnfleisch ergänzen, das den Lippen als Unterstützung dient.

Die Kosten einer PEEK Prothese

Der Ablauf der Erstellung einer PEEK Prothese ist in zwei Teile gegliedert:

  1. Der chirurgische Teil, bei dem die für den Halt notwendigen Implantate gesetzt werden.
  2. Die Abdrucknahme und die Herstellung der Prothese selbst.

Generell werden pro Kiefer sechs Implantate für eine PEEK Prothese benötigt.

Bei der Implantation fallen aufgrund des chirurgischen Eingriffes OP Kosten.

Die Genaue Aufteilung ist wie folgt:

Diagnose:

  • Panoramaröntgenaufnahme: 70 €
  • Computertomographie: 120 €
  • Computergestützte 3D Planung 60 €

Chirurgische Behandlungen:

  • OP Kosten 200 €
  • Knochen Heilungspaket mit PRGF 170 €
  • 6 Implantate 6×450 €

Provisorium:

  • Provisorische Totalprothese 220 €
  • eventuelles festsitzendes Provisorium +300 €

Lesen Sie mehr über Zahnprovisorium

Nach der Heilungszeit Herstellung der PEEK Prothese:

  • Kontrollaufnahme 40€
  • Induviduell angefertigter Titansteg pro Implantat 6×410 €
  • Die PEEK Prothese (Sekunder Element genannt) pro Zahn 12×125 €
  • Riegelverankerung pro Seite 2×200 €

Gesamtkosten in dieser Aufstellung: 8240 €

Wichtig ist an dieser Stelle zu erwähnen, dass natürlich jeder Patient individuell ist und jede Kiefersituation anders ist. In manchen Fällen, kann es sein, dass ein Knochenaufbau notwendig ist um die Positionierung von Implantaten zu ermöglichen. Dies geschieht in den meisten Fällen in einer Sitzung mit der Implantation, so ist nur eine Operation notwendig.

Es ist auch manchmal möglich anstatt 6 nur 4 Implantate zu verwenden um eine PEEK Prothese zu ermöglichen. Dies ist wenn überhaupt nur im Unterkiefer der Fall, wo der Knochen meist viel stärker und dichter ist als im Oberkiefer.

Um genau festzustellen, wie viele Implantate möglich, oder nötig sind, wird gleich zu Beginn der Behandlung, meistens sogar schon bei der Erstkonsultation, eine Computertomographie (eine 3D Aufnahme Ihres Kieferknochens) angefertigt, auf dem der Arzt genau feststellen kann, wie die Implantation abzulaufen hat. Falls die Aufnahme nicht gleich von einem Chirurgen angeschaut werden kann, so fragen Sie Ihren Arzt, ob Ihnen nicht ein Video von der Planung erstellt werden kann, dass Sie dann gemütlich von zu Hause anschauen betrachten können.

Infoheft über PEEK-Prothese

PDF-Version zum herunterladen:

Implantatgetragener Zahnersatz aus Ungarn