Zähne bleichen in Sopron, Ungarn Zahnaufhellung, Bleaching

Hollywoods strahlend weiße Zähne mögen einige für unnatürlich halten, doch auch vergilbte, gräuliche Zähne sind keinesfalls ein schöner Anblick. Die häufigsten Probleme stellen in diesem Bezug die durch Kaffee, Nikotin und sogar durch Rotwein und Cola verursachten Farbablagerungen auf den Zähnen dar. Auch auf natürlichem Weg werden unsere Zähne im Lauf der Zeit immer dunkler. Mit Zahncreme und Bürste lässt sich das nicht mehr beheben.

Die Plasmalampe für Zähne bleichen

 Plasmalampe für Zähne bleichenIn unserer Zahnklinik in Ungarn bieten wir die in den USA am weitesten verbreitete und bewährteste Methode, nämlich die Verwendung einer Plasmalampe zur Beschleunigung und Intensivierung des Bleaching, dafür an. Die komplette Behandlung dauert circa eine Stunde und ist wiederholbar.

 

Zahnaufhellung – wie und wann?

Bevor man an das Bleaching denkt, müssen durch spezielle Reinigungsverfahren und Politur Zahnstein, Beläge und oberflächliche Verfärbungen entfernt werden. Unsere erfahrenen Zahnhygienikerinnen können Ihnen dabei helfen, dieses Problem mit Hilfe von Ultraschallgeräten, feinen Sandstrahlern und Poliergeräten zu beseitigen. Erst dann kann die natürliche Zahnfarbe beurteilt werden. Wenn diese nicht zufriedenstellend ist, dann hilft Bleaching.
Die bereits im Zahnschmelz verankerten Farbpartikel können mit Hilfeeiner schonenden Zahnbleichung beseitigt werden.

Der richtige Farbton

Zahnfarben FarbtonAber es gibt noch Weiteres zu beachten: Die Farbe Weiß hat unzählige Farbnuancen. Wenn wir von „weißen“ Zähnen sprechen, dann sind diese nie reinweiß. Unsere Zähne haben eine Elfenbein-Note, die erhalten werden muss. Hellt man zu stark auf, so wird das als unnatürlich empfunden und der gewünschte Effekt kippt in das Gegenteil

Künstlicher Zahnersatz kann nicht aufgehellt werden

Hinzu kommt, dass Kunststoff-Füllungen und keramische Versorgungen nicht aufgehellt werden können. Wenn Ihnen aber eine solche Behandlung, z.B. mit Keramik, bevorsteht, dann kann man vorab die Farbe der natürlichen Zähne aufhellen und die künstliche Versorgung entsprechend heller wählen.

Ist Bleaching für die Zähne schädlich?

Wenn es mit modernsten Methoden und Materialien vom Zahnarzt gemacht wird: Nein. Lassen Sie sich von uns beraten. Fragen Sie nach den Möglichkeiten für ihre Zahnaufhellung.

Vor einer ästhetischen Zahnfüllung oder einer keramischen Versorgung können die natürlichen Zähne aufgehellt werden und die künstliche Versorgung entsprechend heller gewählt werden!

Weißmacher-Zahncremes taugen nicht

Im Gegenteil: Wer glaubt, dunkle Zähne mit teuren Zahncremes wieder auf Hochglanz bringen zu können, der irrt. Eine Studie der Stiftung Warentest ergab: Keine der frei verkäuflichen Weißmacher-Produkte entfernen den Grauschleier oder Gelbstich der Zähne. Schlimmer noch: Zahnpasten mit Rubbeleffekt können den Zahnschmelz beschädigen und die Bleichmittel enthalten zum Teil Wasserstoff-Peroxid, welches an der Mundschleimhaut zu Verätzungen führen kann. Neue Generationen von Weißmachern enthalten zwar weniger scharfkantige und grobe Putzkörper, doch sie richten noch weniger gegen hartnäckige Verfärbungen aus.

Viel effektiver sind eine professionelle Reinigung beim Zahnarzt und das so genannte Bleaching, die Zahnaufhellung.