Zahnbrücken aus Sopron, Ungarn

Sobald ein Zahn verloren geht, wird diese Lücke oft mit einer Zahnbrücke optisch geschlossen. Sind noch ausreichend feste Zähne im Bereich der Zahnlücke vorhanden, so kann die Brücke an diesen verankert werden. Dazu ist es notwendig, mindestens einen, oft aber auch zwei Zähne so weit zu beschleifen, dass man sie als Brückenpfeiler überkronen kann. Sind diese jedoch kariesfrei, so müsste man dazu viel gesunde Zahnsubstanz opfern. In diesem Fall ist ein Implantat für den Lückenschluss vorzuziehen; so können die Nachbarzähne unbeschädigt einem langen Leben entgegenblicken.

 

 

Zahnbrücke aus ungarn

Zahnbrücke Kosten

Eine 3-stellige Zahnbrücke kostet in unserer Zahnklinik in Sopron, Ungarn mit Kronenmaterial Titankeramik gerechnet: 690,- Euro, mit Kronenmaterial Zirkonkeramik gerechnet: 1020,- Euro.

Die Preise für Zahnbrücken sind nur zur Orientierung! Einen definitiven Heilkostenplan können unsere Zahnärzte nur nach der Anfertigung einer Panoramaröntgenaufnahme und nach einer zahnärztlichen Untersuchung im Rahmen einer ersten Konsultation, Beratungsgespräch für Sie zusammenstellen.

Zirkonbrücke Zirkonkeramikbrücke
Zirkonbrücke

Zirkon - Edelsteine im Mund?

Zirkon ist ein Material, welches man aufgrund seiner edelsteingleichen Eigenschaften häufig als Teil von Schmuckstücken wie Halsketten und auf Ringen findet. Nicht nur die Schmuckindustrie ist an diesem Material interessiert, sondern auch wir Zahnmediziner.

Zirkoniumoxid besitzt in kristalliner Form ein sehr geordnetes Kristallgitter, welches dem Material eine außerordentliche Festigkeit und Widerstandsfähigkeit verleiht. Es hält der ständigen, im Leben millionen Mal vorkommenden Kaubelastung mühelos stand und ist so perfekt dafür geeignet, als Material in Kronen verarbeitet zu werden.

Zirkoniumoxid gehört zur Gruppe der Keramiken, ebenso das Porzellan, mit dem es später beschichtet wird. Auf diese Weise erhalten wir eine Vollkeramik-Versorgung, die keine metallischen Stoffe enthält und somit physikalisch, chemisch, biologisch und optisch einem echten Zahn am nächsten kommt. Das Licht, das von einer Vollkeramik-Krone reflektiert wird, kommt aus der Tiefe der Beschichtung und gibt somit den natürlichen Perlglanz echter Zähne wieder. Da das Keramikgerüst im Vergleich zu Metallgerüsten eine zahnähnliche Farbe hat, kann an den Rändern der Krone, an denen die Porzellanbeschichtung dünner wird, kein dunkler Rand kennbar werden.

Titan – Der Gewebefreund

Falls Ihnen die Vollkeramikkrone zu kostenaufwendig ist, besteht auch die Möglichkeit, eine Krone aus Titan herzustellen. Dieses Metall ist das Einzige, das vollständig körperneutral ist. Seine Gewebeverträglichkeit wurde in der Implantologie durch die Verwendung von Titanschrauben bereits bewiesen. Diese Titanschrauben, welche in empfindlichem Knochengewebe eingesetzt werden, können über Jahre, wenn nicht sogar ein Leben lang im Knochen verweilen, ohne irgendwelche Irritationen im Körper hervorzurufen.

Zahnprovisorium Zahnersatz
Zahnprovisorium

Zahnprovisorium - Sie bleiben niemals zahnlos!

Unser Zahntechniklabor kann Ihnen problemlos in ein paar Stunden oder sogar Minuten ein Zahnprovisorium herstellen. Ein Provisorium kann, von der Ausgangssituation abhängig, nicht so perfekt sein wie eine definitive Versorgung, aber Sie bleiben nicht ohne Zähne!

Präzise Erfassung von Zahnform und Zahnfarbe

Die Zahntechniker verwenden zur genauen Analyse Ihrer Zahnformen die Bilder der Oralkamera und den Shadepilot zur Messung der genauen Farbwirkung.