Dr. József Tóka

Zahnarzt, Implantologe

Weiterbildungen von Zahnarzt Dr. József Tóka

Dr. József Tóka

Zahnarzt, Implantologe

Master of Oral Medicine In Implantology diplomierter Implantologe
Facharzt für Zahn- und Mundheilkunde in Ungarn
Facharzt für konservierende Zahnmedizin und Prothetik

1987 Pécs (Fünfkirchen) – zahnärztliches Studium, Diplom
1988 Das Eröffnen der Privatpraxis
1988 Fortbildungskurse europaweit (Österreich, Deutschland, Schweiz, Belgien, Ungarn)
1989 Zweites Staatsexamen für Mund- und Kieferheilkunde
1990 Zahntechnisches Labor
1992- Implantologie
1995- Referent in Ungarn für die Systeme Ceka und Preci-Line
2005 Zweites Staatsexamen für Konservierende Zahnmedizin und Prothetik
2006 Master Of Oral Medicine In Implantology – International Medical College – Diplom für Implantologie an der Westfälischen Universität Münster

Fachgerechte deutsche Sprachkenntnisse

Ich habe das Wichtigste von meinem Vater gelernt, vor allem aber die Einstellung zum Beruf: Ich sehe in meinen Patienten den Menschen. Ich heile nicht die Krankheit, sondern den Mensch als Individuum, denn jeder von uns ist anders, etwas besonderes. Ich habe auch gelernt, dass man seinen Beruf nur dann mit Hand und Herz betreiben kann, wenn man sein Wissen laufend erweitert, wenn man also pausenlos lernt. Ich erwarte dies auch von meinem Team.

In den letzten 25 Jahren habe ich zwei Fachexamen gemacht, den zahntechnischen Beruf erlernt und ein Diplom für Implantologie in Deutschland erworben. Ich habe an mehr als 100 Fachkursen teilgenommen, halte Vorträge und organisiere Konferenzen. Es ist zugleich meine Berufung und mein Hobby, dass ich in meiner Dentalklinik die Ergebnisse aktueller Forschungen und modernste Technologien in der täglichen Praxis anwende.

Meines Vaters Wunsch war es, dass ich handle wie er und immer dafür Sorge trage, dass die Praxis den fortschrittlichsten Standards entspricht.

Ich habe zwei Abschlüsse an medizinischen Universitäten absolviert und nach genauem Studium der Befestigungsmöglichkeiten von herausnehmbaren Prothesen zahlreiche Vorträge und Fortbildungen für Zahnärzte in Ungarn und Zahntechniker gehalten. Im Jahre 1985 gründete ich ein Zahntechniklabor, wodurch ich mich auch mit diesem Fachgebiet vertraut gemacht habe. Ab der Verfügbarkeit digitaler Technologien in der Zahnmedizin war ich landesweit der Erste, der die Methoden der virtuellen Planung von Kronen und Brücken sowie der computergestützten Frästechnologie (CAD/CAM Technologie) einsetzte.

Für die Weiterentwicklung der Implantologie in der Zahnmedizin habe ich mich außerhalb der Arbeitszeiten in mittlerweile über 2000 Stunden mit diesem Fachgebiet auseinandergesetzt und das in der Europäischen Union am höchsten anerkannte Diplom für Implantologie an der Westfälischen Universität Münster erhalten. Nach zahlreichen gehaltenen Vorträgen über Implantologie habe ich auch zwei internationale Konferenzen über die Anwendungsmöglichkeiten der dentalen Computertomographie und der dreidimensionalen Planung und Positionierung von Implantaten veranstaltet. Meine Prioritäten sind die ständige Fortbildung und Weiterentwicklung, dass die neusten Entwicklungen der Medizin in der Praxis eingesetzt werden und dass das Wissen und die Erfahrung an die nächste Generation weitergegeben werden.

Liste der Publikationen

  • 2005. Okt. | Ceka Revax und Preci System in Implantologie | A Fogtechnika – Dental Labor
  • 2006. März | Erfahrungen mit dem CAD/CAM System aus Zirkon und aus Titan | Dentál Dialógus
  • 2006. Mai | Technologische Explosion in der Zahnmedizin | Koktél Magazin
  • 2007. Apr. | Gewebefreundliche Brücken und Kronen mit CAD/CAM Technologie | Dental Tribune
  • 2010. Nov. | Gesundheitspolitische und Informationsmagazin der Zahnheilkunde – Bericht über den 24. DGI Kongress | DENTAL HÍREK – Dental Nachrichten
  • 2011. Apr. | Transplantation von einem impaktierten oberen dreier auf die Stelle von einem retinierten Milchzahn – mit Hilfe einer knochenchirurgischen Gerät | DENTAL HÍREK – Dental Nachrichten
  • 2011. Okt. | Implantologie: Nebenhöhlenaufbau und sofortige Implantation im Fall von einem geringen Knochensubstanz, Fallbeispiele | DENTAL PRESS – Dental Nachrichten
  • 2011. Dez. | Bericht über den 25. Kongress der Deutschen Implantologen – DGI | DENTAL HÍREK – Dental Nachrichten
  • 2012. Jan. | DR. Tóka József und Elsner Edvin: Die Anfertigung von einer Brücke, die auf ein Implantat mit gebogenen Löchern aufgeschraubt ist | DENTAL HÍREK – Dental Nachrichten

Liste der Weiterbildungen

Die Entwicklung der Medizin ist für jeden sichtbar. Man kann nur dann Schritt halten, wenn der Mensch weder seine Arbeitszeit noch seine Freizeit spart, und regelmässig auf Kongresse, Seminare und Weiterbildungen teilnimmt.

Für mich war das Jahr 2004 das Jahr der Implantologie und die Bekanntschaft mit der Methode des Knochenaufbaus, so habe ich an folgende Kurse teilgenommen.

2003. März | UDA Kurs – Universal Dental Anchorage Brückenankersystem – Theoretische und Praktische Schulung | Budapest
2004. Feb. | Ankylos Theoretische und Praktische Schulung – Degudent | Budapest
2004. Apr. | Osteology Symposium | Luzerne
2004. Juni | Knochen- und parodontalische Geweberegeneration – Theoretische und Praktische Schulung | Budapest
2004. Juli | Münsteraner implantologischen – parodontologischen Symposium | Münster
2004. Okt. | Implantologie praxisgerecht – Möglichkeiten der implantat-prothetischen Versorgung | Graz
2004. Okt. | Nobel Biocare Theoretische und Praktische Schulung | Budapest
2004. Nov. | Planungsseminar – Implantat-prothetische Konzepte | Graz
2004. Nov. | Sinusbodenelevation | Graz
2004. Dez. | Implantologie- und Parodontologie-Klausur 2004 Hands-on-Kurs | Tegernsee
2004. Dez. | Implantologie- und Parodontologie-Klausur 2004 Live-OP | Tegernsee
2005. Apr. | Schulterpreparation und theoretische Schulung für Kronen mit und ohne Metall | Budapest
2005. Apr. | Osteology Kongress | Wien
2005. Apr. | IDS Internationale Dental-Schau | Köln
2005. Apr. | Kieferkammaugmentationen mit autologen Knochentransplantaten – Hands-on Kurs am Humanpräparat | Graz
2005. Mai | VI. Hungarodent Internationale Zahnmedizinische Messe | Budapest
2005. Juni | Knochenersatz bei fehlendem Knochenbestand – theoretische Schulung | Budapest
2005. Juni | Regenerative parodontologie Behandlung – Praktische Schulung | Budapest
2005. Juni | Implantologie und Parodontologie Symposium | Budapest
2005. Juni | Földvári Imre Internationaler Wissenschaftlicher Zahntechnik Kongress | Balatonvilágos
2005.Sept. | Innovation in der Implantologie und in der Röntgentechnologie | Sopron
2005.10.01-2006.10.31. | IMC Masterstudiengang Implantologie – Einjährige postgraduale Bildung International Medical College | Münster
2005. Okt. | Neue Wege in der plastisch-parodontalen Chirurgie (Dr. Burkhardt) | Tegernsee
2005. Nov. | Schnittführung und Weichgewebemanagement | Graz
2005. Nov. | Dental World – Internationale Zahnmedizinische Fachausstellung und Wissenschaftliche Konferenz | Budapest
2005. Nov. | Zahnmedizinischer Kongress | Sopron
2006. Jan. | Rot-weiße Implantatprothetik in Perfektion – DeguDent | Wien
2006. Feb. | SIROLaser Anwendertraining für Zahnärzte | München
2006. März | ANKYLOS Anwenderkurs für Fortgeschrittene | Salzburg
2006. März | XII. Internationale Friadent Symposium 2006 | Salzburg
2006. Sept. | Knochenkonzentrations- und augmentatives Vorfahren in der Implantologie | Győr
2006. Okt. | Knochentransplantate – Grundlagen und klinische Evidenz | Münster
2006. Nov. | Nationales Osteology Symposium | Wien
2007. Mai | Földvári Imre Internationaler Wissenschaftlicher Zahntechnik Kongress | Kecskemét
2007. Juni | „SimPlant – Computernavigation System“ – Schulung | Wien
2007. Nov. | Zielgerichtete Implantologie mit 3D-bildgebenden Verfahren und Schablonentechniken – Dr. Elmar Frank | Besigheim
2007. Nov. | Konzepte, Indikationen und Anwendung des Ankylos Implantat System – Friadent | Hanau
2007. Nov. | Ästhetik in der implantologie – ÖGOCI, DGI und SGI Kongress | Wien
2007. Dez. | Das Konzept der Sofortbelastung an der Akademie für Orale Implantologie | Wien
2008. Feb. | Dental CT – Volumentomografie und Computernavigation in der Implantologie | Sopron
2008. März | Kursus über die Anfertigung Totalprothese nach dem System APF-Prothetik unter besonderer Berücksichtigung der intraoralen Bißlagenbestimmung teil. Die praktische Arbeit umfaßte u.a. Aufstellung und Artikulations-Kontrolle im Mittelwert-Artikulator Simplex 2000 bzw. Rational sowie die Fertigstellung. | Sopron
2008. März | NobelGuide – Basiskurs von A bis Z | Graz
2008. Apr. | NobelEsthetics – Suprakonstruktionen auf natürlichen Zähnen | Wien
2008. Apr. | 13th DENTSPLY Friadent World Symposium 2008 „Focused on your Practice Success“ | Berlin
2008. May | SimPlant Academy World Conference | Wien
2008. Nov. | „Innovative konservierende und ästhetische Zahnheilkunde“ | Budapest
2008. Nov. | „Die Rolle der Desinfektion in der Zahnheilkunde“ | 2009. Mai
The participation in the Joint Meeting of the DGI, ÖGI, SGI and IAOFR and the 13th annual conference of the BBI | Berlin
2009. Okt. | 13. BDIZ EDI Symposium in München – „3D-Diagnostik und computergestützte Implantologie“ | München
2009. Okt. | 18th Annual Scientific Meeting | Monaco
2010. Nov. | 24. Kongress der DGI in Zusammenarbeit mit der AG Keramik – Misserfolge erkennen und beherrschen | Hamburg
2010. Dez. | Anatomiekurs Ultraschallchirurgie & Implantologie | Wien
2011. März | DENTIS Fortgeschrittenen-Kurs für Implantologie – Troubleshooting | Budapest
2011. Apr. | International Osteology Symposium | Cannes
2011. Juli | SimPlant 2011 Academy – Computergestützte Implantologie – Fortgeschrittenenkurs | Belgium
2011. Okt. | Internationale Zahnärztliche Fachmesse und Konferenz | Budapest
2011. Nov. | DENTIS Kurs für Implantologie – Hintergrund der erfolgreichen Implantation | Budapest
2011. Nov. | „Innovative Dentallösungen und Konzepte von morgen“ | Köln
2012. Apr. | Földvári Imre Internationaler Wissenschaftlicher Zahntechniker Kongress | Balatonkenese
2012. Sep. | Österreichischen Zahnärztekongress und Kindersymposium | Salzburg
2012. Nov. | DENTIS Kurs für Implantologie – Hintergrund der erfolgreichen Implantation | Budapest
2012. Nov. | „back to the roots“ 6. Gemeinschaftstagung der SGI/DGI/ÖGI | Bern
2013. Feb. | Intensivkurs 2013 All-on-4 | München
2013. März | IDS Internationale Dental Schau | Köln
2013. März | Neue Anwendung von Hochleistungslasern in der medizinischen und zahnärztlichen Praxis | Budapest
2013. Mai | Internationales Osteology Symposium – Entscheidungsfindung bei der oralen Geweberegeneration | Monaco
2013. Okt. | AlphaBio Implantate Advanced Prosthetic Workshop | Budapest
2013. Nov. | State of the Art in der digitalisierten Implantologie – Ästhetik, Funktionalität und Effizienz | Wien
2013. Nov. | 27. Kongress der DGI „Gemeinsam in die Zukunft“ | Frankfurt am Main
2013. Nov. | DENTSPLY Implants Industrieworkshop Customized Abutments „Indikation und Design“ | Frankfurt am Main
2014. Mai | VI. UPGRADE Internationale Zahnärztliche Kongress | Budapest
2014. Mai 9. | DGI (Deutsche Gesellschaft Für Implantologie) Kongress – „Risiken, Komplikationen und MIsserfolge in der Implantologie und deren Management” | Düsseldorf
2014. Sept. | Alpha-Bio Kongress | Sopron
2014. Sept. | Botiss – ‚Knochen und Gewebe‘ – Weiterbildung und Wissenschaft für dentale Knochen- und Geweberegeneration
2014. Okt. 16-18. | Dental World Internationale Fachausstellung und Wissenschaftliche Konferenz | Budapest
2014. Okt. | 28. DGI Kongress: „Was kommt, was bleibt – Implantologie neugedacht” | Düsselforf
2015. März | IDS Internationale Dental-Schau | Köln
2015. Mai | International Congress on Digital Dentistry – Die Versorgung von gänzlichen Zahnmangel Schritt für Schritt mit overdenture Zahnersatz auf Cortex Implantate mit CAD-CAM Technologie, von dem ersten Tag bis zur endgültigen Lösung. | Russland – Sochi
2015. Mai | VII. Upgrade-Internationale Zahnärtzliche Kongress
V. Piezo Ultrasurgery Kongress und praktische Weiterbildung
VII. Implantologische Kongress | Budapest
2015. Juni | Aachen Dental Laser Center – Laser Weiterbildung | Aachen
2015. Okt. | Dental World | Budapest
2015. Okt.| Long Term Implantology | Budapest
2015. Nov. | 7. Gemeinschaftstagung der DGI, ÖGI und SGI | Wien
2015. Nov. | PAROImplant 2015 – Weiterbildung | Budapest
2015. Dec. | Bone & Tissue days (Knochen und Gewebe) Weiterbildung | Salzburg
2016. Jan. | BOTISS Weiterbildung | Budapest
2016. Jan. | Master Of Oral Medicine In Implantologie Bildung | Budapest
2016. Febr. OSTEOLOGIA Weiterbildung | Wien
2016. April | VII. MFHE Konferenz | Budapest
2016. Szept. | Österreichischer Zahnärzte Kongress | Wien
2016. April | International Osteology Symposium | Monaco
2016. Sept. | III. Botiss – Fachtagungen für Knochen und Gewebe | Berlin
2016. Sept. | XX. Nationaler Jubiläumskongress der ungarischen Gesellschaft für Gesicht-, Kiefer- und Mundchirurgie | Siofok
2016. Okt. | Dental World Internationale Fachausstellung und Wissenschaftliche Konferenz | Budapest
2016 Nov. | Kongress der deutschen Gesellschaft für Implantologie | Hamburg
2017 Febr. | Alpha Implant GmbH. Weiterbildung | Budapest
2017 Marz | Dr. Urbán István Fortgeschrittenenkurs für Knochenregeneration
2017 Nov. | 31. Kongress der DGI – Zimmer Biomet Corporate Forum in Rahmen 30.11.2017-02.12.2017 | Düsseldorf
2018 Febr. | SYFAC Internationale symposium on growth factors

Jährlich halte ich 3 bis 5 mal Vorträge, Weiterbildungen für Zahnärzte und für Zahntechniker über die kombinierte Zahnersätze und Befestigungselemente.

Bisherige Vorträge

2004. Juni | Dental Quintessenz | Budapest
2004. Juni | Földvári Imre Internationaler Wissenschaftlicher Zahntechnik Kongress | Balatonvilágos
2004. Okt. | Ceka und Preci-Line Präzisionsverankerungen – professioneller Kurs | Sopron
2004. Okt. | Ceka und Preci-Line Präzisionsverankerungen – professioneller Kurs | Budapest
2005. Mai | VI. Hungarodent Internationaler Fachmesse für Zahnmedizin(Workshop: Die Anwendung von Ceka und Preci-Line Präzisionsverankerungen) | Budapest
2005. Okt. | „Innovation in der Implantologie und in der zahnmedizinischen Röntgentechnologie” (Workshop: Die Anwendung von Ceka und Preci Befestigungselemente in der Implantologie) | Sopron
2005. Okt. | Zahnmedizinischer Kongress (Workshop: Die Anwendung von Ceka und Preci Befestigungselemente in der Implantologie) | Sopron
2006. Feb. | Ankylos Implantatsystem Anwenderkurs für Beginner | Sopron
2006.Mai | Földvári Imre Kongress – Anwendung von Präzisions-Befestigungselemente | Balatonföldvár
2011. Okt. | Internationale Zahnärztliche Fachmesse und Konferenz – Vortrag: Die Verwendung von Prezisions-Halterungselementen | Budapest
2012. Apr. | Földvári Imre Internationaler Wissenschaftlicher Zahntechniker Kongress – Vortrag: Die Anfertigung von einer Brücke, die auf ein Implantat mit gebogenen Löchern aufgeschraubt ist | Balatonkenese
2014. Mai | VI. UPGRADE Internationale Zahnärztliche Kongress – I.Vortrag: Breitere Anwendungsmöglichkeiten vom Piezo Knochenchirurgischen Gerät – II.Vortrag: Die alltägliche Verwendung von Lasern in unserer Zahnarztpraxis | Budapest
2014. Sept. 11-13. | Alpha-Bio Kongress – Vortrag: Die Behandlung von zahnlosen Patienten vom ersten Tag bis zum endgültigen Zahnersatz | Sopron
2014. Okt. 16-18. | Dental World Internationale Fachausstellung und Wissenschaftliche Konferenz –
Vortrag: Die Bewertung von der Piezotechnik in der Oralchirurgie | Budapest
2015. Feb. | VII. Konferenz des Vereins der Ungarischen Zahnarztstudenten – Breitere Anwendung von knochenchirurgischen Ultraschallgeräten und die Standpunkte der Wahl von Ultraschallgeräten in unserer Klinik | Budapest
2015. Mai | International Congress on Digital Dentistry – Die Versorgung von gänzlichen Zahnmangel Schritt für Schritt mit overdenture Zahnersatz auf Cortex Implantate mit CAD-CAM Technologie, von dem ersten Tag bis zur endgültigen Lösung. | Sochi
2015. Mai | VII. Upgrade-Internationale Zahnärztliche Kongress | Budapest
V. Piezo Ultrasurgery Kongress und praktische Weiterbildung
1. Breitere Anwendung von dem Piezo knochenchirurgischen Gerät
2. Die Entfernung von einer unteren 8-er mit Piezo Gerät ohne die Beschädigung der Nervus Mandibularis zwichen den Wurzeln
– VII. Implantologische Kongress
Die Versorgung von gänzlichen Zahnmangel Schritt für Schritt mit overdenture Zahnersatz auf Cortex Implantate mit CAD-CAM Technologie, von dem ersten Tag bis zur endgültigen Lösung.
2015. Okt. | Dental World | Budapest
Dreidimensionaler Flug um den Oberkiefer und Unterkiefer
2016. April| Budapest | VIII. Konferenz des Vereins der Ungarischen Zahnarztstudenten -Funktionsprinzip und Aspekte bei der Wahl der Befestigungselemente der kombinierten Zahnersätze
2016. Okt. 15. | Dental World Internationale Fachausstellung und Wissenschaftliche Konferenz | Budapest – Grenzen ausweiten mit CAD-CAM Technologie.
Live-Operation: Einsetzen eines mit CAD-CAM Technologie auf anatomisches Form gefrästen menschlichen Knochenblocks von Orthosera.
2017. Marz | VI. Fünfkirchener Zahnärztliche Fachtage 2017
2017. April 22. | IX. Konferenz des Vereins der Ungarischen Zahnarztstudenten Budapest: Anwendung von Lasern und des Elektrokauters in unserer Zahnklinik
2017. Juni 10. | Freundschaftlicher Diskurs unter Kollegen über die implantologische und implantatprotetische Versorgung zahnloser Patienten – ein unabhängiges Seminar unter eigener Organisation | Sopron
2017. Sept. 22. | Implantologische Versorgung von zahnlosen Patienten | Freundschaftliches Treffen in Zsámbék
2017. Okt. 13. | Anwendung von nichtdentaler Planungssoftwaren in der Zahnmedizin | DentalWorld Konferenz

Über uns gesagt

Wenn Sie von unserem Dienstleistungsangebot noch nicht ganz überzeugt sein sollten, so empfehlen wir Ihnen die Meinungen unserer Patienten durchzulesen! Das ehrlichste Feedback, dass das Internet zu bieten hat.

„Ich habe eine umfangreiche Zahnbehandlung bei Dr. Toka in der Dentalklinik machen lassen und kann sie nur wärmstens empfehlen!"

Anita

„Die Dentalklinik Dr. Toka in Sopron ist technisch am neusten Stand, sehr freundliches Personal, nach vorheriger Terminvereinbarung gab es praktisch nie längere Wartezeiten."

Christian

„Sehr geehrter Herr Doktor! Ich gratuliere Ihnen recht herzlich zur Wahl des "Zahnarztes des Jahres 2015" und der damit verbundenen Auszeichnung."

Johann

„Die Zahnarztparxis Dr. Tóka in Sopron biete nicht nur eine angenehme und professionelle Patientenbetreuung, sondern auch technische Ausstattung und medizinisches Fachwissen auf höchstem Niveau. Qualitätsstandards dieser Art sucht man in Österreich beinahe vergeblich....Danke für die grandiose Behandlung!"

Daniel

Kontakt:

Adresse:
Lackner K. u. 62/B.
H-9400 Sopron

E-Mail:
info@drtoka.com

Dentalklinik:
+36 (99) 311 078

Augenlaserklinik:
+36 (99) 788 800

Dermatologie:
+36 (99) 786 786

Heilung ist nicht nur unser Beruf, sondern unser Leben und unsere Berufung.
80 Mitarbeiter unserer Klinik sind der sichere Hintergrund dafür, dass wir die neuesten, modernsten und kompliziertesten Geräte und Technologien aufgrund unserer Erfahrung anwenden können.